Flugplatzrennen in Kitzingen. Am ersten Juliwochenende startete wieder das House of Shelbys (HOS) Dragrace auf dem Airfield der Harvey Barracks im fränkischen Kitzingen. Zwei komplette Tage mit viel Spaß und markerschütternden Soundorgien waren wieder vorprogrammiert – Sprit, Gummi und Kupplungen verbrennen bis der Arzt kommt.

Flugplatzrennen haben in Deutschland Tradition. Die Bedingungen sin ideal für Beschleunigungsrennen und das alte Army Airfield der Harvey Barracks in Kitzingen bietet sich da besonders an. Weit und breit keine Nachbarn, die sich belästigt fühlen könnten. Rechts und links keine Hindernisse, die Gefahr bedeuten könnten. Am Freitag war das Wetter ein Traum. Sonne, Hitze und Wölkchenhimmel. Am Samstag dann Unwetter und Wolkenbruch, gefahren wurde trotzdem und dem Spaß tat es keinen Abbruch. Wie jedes Jahr bestand das Hautpfeld aus Shelbys der letzen zehn Jahre. Natürlich waren aber auch andere schöne Fahrzeuge da. Firebirds, alte Mustangs und Charger. Zwei wunderschöne 69er Camaros, die Zwillinge hätten sein können, traten auch auf dem Track an. Meine persönlichen Highlights: ein blauer 2008er Shelby GT 500 KR „Anniversary“, eine schneeweiße Corvette C3 und ein superschöner blauer Firebird Trans AM aus der zweiten Generation.