Mit den verschiedensten Werkzeugen und Methoden versuche ich hin und wieder System in die Untiefen meines privaten Fotoarchivs zu bringen und tatsächlich zeigen sich ab und an Erfolge.

Längst verloren geglaubte oder komplett vergessene Schätze tauchen wieder auf. Hier ein paar Fotos von einer Kneipe in Bremen, aus der ich gar nicht mehr raus wollte (will ich sowieso nicht aber selten aus ästhetischen Gründen). Irgendwann war halt die Speicherkarte voll.

Die Bilder stammen von 2004. Ich hab keine Ahnung wie das Lokal heißt aber ich würde es jederzeit wiederfinden. Geschossen mit der Olympus E1. Denkbar ungeeignet für schummrige Innenräume. Also hab ich aus der Not eine Tugend gemacht, die SW-Umsetzung superhart übersteuert und das Rauschen noch mutwillig verstärkt, damit das aussieht wie eine Push-Entwicklung von Anno Tobak.

Edit 2013: Inzwischen weiß ich, wie das Lokal heißt hieß und ich konnte mit jemandem sprechen, der dort regelmäßig zu Gast war. Der Laden hieß Johnny B. Goode’s und heute ist da eines dieser Outdoor-Klamotten-Geschäfte drin, in denen man sich als abenteuerlustiger Großstädter für den nächsten Weltuntergang ausstatten kann. Sehr schade

http://prinz.de/bremen/locations/36019-johnny-b-goodes/

bremer_kneipe01

 

bremer_kneipe17

 

bremer_kneipe16

 

bremer_kneipe15

 

bremer_kneipe14

 

bremer_kneipe13

 

 

bremer_kneipe12

 

bremer_kneipe11

 

bremer_kneipe10

 

bremer_kneipe09

 

bremer_kneipe08

 

bremer_kneipe07

 

bremer_kneipe06

 

bremer_kneipe05

 

bremer_kneipe04

 

bremer_kneipe03

 

bremer_kneipe02

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar